Weihnachtsfeier der Seniorenrunde

 Bei unserem Treffen am 15. Dezember stimmten wir uns auf das nahe Weihnachtsfest ein. Mit Gebeten, besinnlichen Texten und gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern erlebten wir eine schöne Feierstunde.
Danke an die Singgruppe, die uns auch beim gemeinsamen Gesang unterstützt hat. Die stimmungsvollen musikalischen Darbietungen des Quartetts waren wunderschön und haben uns alle sehr erfreut.
Pater Tomasz feierte mit uns und erteilte den Segen. Anschließend gab es wieder Geburtstagsgratulationen und ein gemütliches Beisammensein mit Kaffee, Butterbroten und Weihnachtsbäckereien.

BITTE ANS CHRISTKIND
Liabs Christkind du, kehr a bei uns ein,
bei uns älteren Leut, es tat uns scho g`frein.
Mir stelln kane Ansprüch, san in allem bescheidn,
nur a wengerl a G`sundheit tat uns holt gfreun.
Dass trotz unserm Alter uns ah no wer mog
und mir net alloan san die letztn poaar Tog.
Habm allweil brav goarbeit, san rechtschaffn gwen,
wolln a net erwoartn, dass Wunda solln gschehn.
Mir wolln gor net klogn, mir hobm ah gnua Geld,
mir möchtn nur teilhobm bei manch Schean auf da Welt.
Bei da Oarbeit, beim Feiern, in der Natur,
jo wann man so furtdenkt do gaberts no gnua
wos ma gern hättn und wos uns ah gfreut.
Das Wichtigste war holt: „Ah  Wengerl mehr Zeit“.
Hilf bittschön ah d`Jungen, dass uns verstehn,
mit uns öfter redn und ah mit uns gehen.
Mir versprechen dafür, dass ma dankbar stets san,
und neamma so oft umadum zwidern tan.
Hilf bittschön ah den`, wos im Spital drinnan liegn,
dass die Schmerzn datrogn und die Krankheit besiegn.
Hilf ah den Ärztn und Schwestern vor ollm,
dass ah mit uns Altn Geduld hobn solln.
Liabs Christkindl du, s`ís wohl groß heut mei Bitt:
wann Weihnachten kummt, vergiss uns halt nit!
(W. Wonisch)

Das Team der Seniorenrunde wünscht ein frohes, friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest!

 

 

 

Pfarrkanzlei